En utilisant nos services, vous acceptez des cookies.   
Ok
   Plus d'informations
Recherchez
x
Recherchez
Sélectionnez catégorie
Lieu ou code postal
Périmètre
  • Recherche
  • Messages
  • Mes Favoris
  • Créer une annonce
  • Mes annonces
  • Toutes les catégories
  • Erotique +18
  • Immobilier
  • Auto
  • Paramètres du profil
  • Hilfe
  • Support
Se Connecter
 
 
 
Catégorie
Info générales
Info complémentaires
Images et vidéo
Description
Publiez votre annonce
Petites annonces gratuites Luxembourg
Recherche par périmètre
+ Créer Annonce
Conseils pour votre sécurité

Tipps für Ihre Sicherheit

Sicherheitshinweise für Käufer und Verkäufer

Monannonce.lu unternimmt grosse Anstrenungen im Kampf gegen Missbrauch. In der Regel werden Geschäfte die Sie über monannonce.lu tätigen ohne Probleme abgewickelt. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, die folgenden Sicherheitshinweise beim Handel übers Internet zu befolgen:

  1. Schicken Sie niemals Geld oder Güter ins Ausland.
  • Vermeiden Sie auf jeden Fall Vorauszahlungen mit Western Union oder MoneyGram, etc..
  • Wenn Ihr Käufer eine Banküberweisung tätigt, warten Sie bis Ihre Bank die Zahlung bestätigt, bevor Sie die Ware verschicken.
  • Akzeptieren Sie als Verkäufer keine Scheckzahlungen. Diese könnten nicht gedeckt sein!
  • Bevorzugen Sie den Handel in Ihrer Nähe (von Hand zu Hand).
  1. Warten Sie auf eine offizielle Bestätigung!

Wenn ein Käufer per Banküberweisung oder Paypal zahlt, warten Sie, bis Ihre Bank die Gültigkeit der Zahlung bestätigt hat oder die Zahlung ihrem eigenen Paypal-Konto gutgeschrieben wurde. Eine schriftliche Bestätigung der Zahlung des Käufers reicht nicht aus, um die Waren zu versenden.

  1. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Wenn etwas zu schön ist um wahr zu sein, handelt es sich in den meisten Fällen um Betrug. Überprüfen Sie die Preise auf Plausibilität. Wenn ein Preis mehr als 20 Prozent unter dem günstigsten Angebot renommierter Anbieter liegt, dann stimmt meistens etwas nicht. Handeln Sie mit gesundem Menschenverstand.

  1. Überprüfen Sie die Identität Ihres Geschäftspartners.

Suchen Sie über die erweiterte Suche nach dem Benutzernamen oder klicken Sie auf der Detailseite unter Kontakt auf den Benutzernamen um die aktuellen Inserate des Anbieters anzusehen. Überprüfen Sie die Kontaktangaben. Name und Adresse stimmen oft nicht überein. Über Suchmaschinen können Sie nach Verkäuferpseudonym, Firmenname, Personenname etc. suchen.

  1. Heben Sie Kopien der schriftlichen Korrespondenz (Inserate, E-Mails, usw.) auf.

Im Fall eines Rechtsstreites sind diese wichtig und nützlich.

  1. Käufer- und Verkäuferschutz mit Paypal

Unter folgendem Link finden Sie weiterführende Informationen: https://www.paypal.com/fr/webapps/mpp/security/online-security

Stellen Sie sicher, dass das Geld auf Ihr Paypal-Konto überwiesen wurde, bevor Sie die Ware versenden. Eine Bestätigung des Käufers per Email genügt nicht!

  1. Handel mit Tieren

Die Herkunft sowie der Gesundheitszustand von Tieren muss vor dem Kauf genau geprüft und durch den Anbieter belegt werden. Wir empfehlen Ihnen das Tier vor dem Kauf von einem Tierarzt untersuchen zu lassen.

  1. Die häufigsten Betrügerfallen
  • Vorauszahlungen als Hinterlegung für die Miete eines Ferienhauses oder – Wohnung in Luxemburg  oder im Ausland
  • Verlockende Angebote für Autos aus Luxemburg, jedoch ist der Besitzer in Afrika und beruflich unterwegs
  • Angebote von Tieren
  • Bevor der Betrüger das Gut liefert, verlangt er als Garantie einen Deckungsbetrag über Western Union. Dieser wird vom Kunden bezahlt und dem Betrüger bestätigt, jedoch ohne den Code der Transaktion (MTCN) zu geben. Der Kunde glaubt er könne so jederzeit sein Geld zurückhaben, falls das Gut nicht geliefert würde. ACHTUNG: in gewissen Ländern ist das Vorzeigen des MTCN nicht obligatorisch um den Betrag einzukassieren. Tatsache ist, dass der Betrüger das Geld erhält, wenn er den genauen Betrag und der Name des Absenders kennt.
  • Lotterie – oder Werbeagenten, welche einen bestimmten Betrag verlangen um  am    Gewinn beteiligt zu sein.
  • Firmen, welche Scheinwettbewerbe organisieren. Eine Vorauszahlung wird verlangt ohne jemals etwas zu liefern
  • E-Mails von einem angeblichen Mitglied einer Staatsregierung (oftmals aus Afrika), welche um Unterstützung für eine lokale Vereinigung bitten.
  • Telefonische Anrufe oder E-Mails von der (ausländischen) Polizei, welche sie bittet in einem Unfall verwickelten Verwandten oder Freund Geld zu schicken
  • E-Mails, welche seltene und teure Objekte zu sehr günstigen Preisen anbieten.

Unser Tipp:

Seien Sie wachsam und handeln Sie nach gesundem Menschenverstand. Viel Erfolg bei Ihrem Kauf oder Verkauf über monannonce.lu.

Ihr monannonce.lu Team


Petites annonces gratuites Luxembourg
Petites annonces gratuites

Suivez-nous sur
Newsletter
Indiquez votre adresse e-mail et ne manquez plus de nouvelles.
Abonnez-vous. Vérifiez votre boîte de réception.
 

En soumettant le bouton, vous acceptez le traitement de vos données dans le but de traiter votre abonnement à la newsletter. Pour plus d'informations sur le traitement des données, consultez la politique de confidentialité.
Copyright © 2018 - 2019 Monannonce.lu by Ze Verkaafen.
Tous droits réservés. L'ensemble du contenu du site est la propriété exclusive de Monannonce.lu
  •   Deutsch
  •   Français (France)
  •   English (US)